Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Samstag 11. Mai 2024, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27281
04.05.2024

Bild

Zitat:
Viele Clubs würden in Frage kommen

Jean-Pierre Nsame spricht über eine mögliche Rückkehr in die Schweiz

Seit Januar spielt der ehemalige YB-Goalgetter Jean-Pierre Nsame in Italien bei Como. In der Serie B kam er bisher allerdings nur zu wenigen Einsatzminuten.

Eigentlich hätte Jean-Pierre Nsame allen Grund zur Freude. Er und sein Team aus Norditalien liegen zwei Runden vor Schluss auf dem zweiten Rang, der zum Aufstieg in die Serie A berechtigen würde. Mit seiner Spielzeit ist Nsame allerdings nicht zufrieden. Bisher kam er seit seinem Wechsel nur sechsmal zum Zug. Im Interview mit dem Bund sagte der 31-Jährige: "Der Trainer wählt sein Personal. Ich sehe die anderen Stürmer und weiss, dass ich nicht weniger Qualität habe als sie. Mein Vertrauen in mich selbst zerstört das nicht. Und meine Erfahrung erlaubt es mir, geduldig zu sein." Trotzdem zeigt sich Nsame mit dem Aufstieg vor Augen positiv: "Ich will Teil dieses historischen Moments sein. Auch deswegen hat mich das Projekt in Como sofort stimuliert. Von daher bin ich auch nicht enttäuscht mit meiner Situation. Und das Leben abseits des Fussballplatzes ist wunderbar."

Für den ewigen Torschützenrekord in der Super League fehlen Nsame nur zwei Tore. Dazu meint er: "Also jetzt steige ich zuerst mal in die Serie A auf. Dann kommt die neue Saison, für die ich die ganze Sommer-Vorbereitung mitmachen kann. Aber ich schliesse die Türe zur Schweiz nicht. Da sind alle Clubs interessant; ausser YB. Das ist der einzige Club, zu dem ich Nein sagen könnte. Ich sage: «könnte». Insbesondere wenn die gleichen Personen den Club leiten wie heute. Es geht mir aber nicht um alle im Club. Das ist mir wichtig zu sagen. Ich habe noch immer sehr gute Kontakte in diesen Club. Unlängst (am 1. Mai, d. Red.) hatte ich Geburtstag. Ich selbst feiere diesen Tag nicht. Von einigen Clubvertretern habe ich aber Nachrichten bekommen. Und es hat mich nicht erstaunt, dass andere mir nicht geschrieben haben." Vorerst läuft sein Vertrag bei Como bis im Sommer 2026. Die Zukunft wird also zeigen, ob Nsame den Torschützenrekord der CSSL noch ins Auge fassen wird.


https://sport.ch/como-1907/1281268/jean ... ie-schweiz

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Mai 2024, 01:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27281
11.05.2024

Bild

Zitat:
YB: Ex-Spieler Nsame und Ballet steigen mit Como in die Serie A auf

Nach 21 Jahren kehrt Como in die Serie A zurück. Teil des Aufstiegsteams sind auch zwei Ex-Spieler von YB: Jean-Pierre Nsame und Samuel Ballet.

Das Wichtigste in Kürze

- Como sichert sich vorzeitig den Aufstieg in die Serie A.
- Zuletzt spielete der Club in der Saison 2002/2003 in der höchsten Liga Italiens.
- Samuel Ballet und Jean-Pierre Nsame kommen beide nur unregelmässig zum Einsatz.

Jean-Pierre Nsame und Samuel Ballet steigen mit Como in die Serie A auf. Dem ambitionierten Klub vom Comersee reichte am letzten Spieltag ein 1:1 gegen Cosenza,

Damit bleibt das Team vor Nsames Ex-Klub Venezia auf dem 2. Platz hinter dem ersten Aufsteiger Parma. Como spielte letztmals 2002/03 in der höchsten Liga.

Samuel Ballet wechselte im Winter aus Winterthur zu Como. Der 23-Jährige stammt aus dem Nachwuchs von YB. Mit nur drei Teileinsätzen zu Beginn der Rückrunde dürfte er allerdings nicht zufrieden sein.

Auch der mehrfache YB-Torschützenkönig und Meisterheld Jean-Pierre Nsame spielt keine gewichtige Rolle: Der 31-Jährige kommt unter dem Trainergespann Cesc Fabregas und Osian Roberts auf acht Teileinsätze. Ihm gelingt ein Assist, ein Treffer blieb ihm bisher verwehrt.


https://www.nau.ch/sport/fussball-int/y ... f-66760303

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Freitag 7. Juni 2024, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27281
03.06.2024

Bild

Zitat:
Servette: Fans träumen nach Cupfinal von Nsame-Rückkehr

Servette schlägt Lugano in einem dramatischen Penaltyschiessen und holt den Cuptitel. Nach der Partie jubelt auch Ex-Spieler Jean-Pierre Nsame mit den Genfern.

Das Wichtigste in Kürze

- Servette feiert im Cupfinal den ersten Titel seit 2001.
- Nach der Partie gratuliert Jean-Pierre Nsame den Spielern seines Ex-Klubs.
- Die Fans wünschen sich eine Rückkehr des ehemaligen YB-Torjägers.

In einem denkwürdigen Cupfinal holt Servette dramatisch den Sieg. Nach 24 (!) Schützen feiern die Genfer im Penaltyschiessen – es ist der erste Titel nach einer langen Durststrecke von 23 Jahren.

Die Grenats können im Wankdorf auf einen prominenten Fan zählen: Jean-Pierre Nsame. Mehrmals wird der Ex-YB-Torjäger während der Live-Übertragung auf der Tribüne eingeblendet. Nach der Partie gratuliert er den Spielern auf dem Feld.

Jean-Pierre Nsame lancierte seine Karriere bei den Westschweizern. 2017 folgte der Wechsel zu YB – inklusive Nebengeräuschen. Bei den Bernern schoss er in 242 Spielen 140 Tore und wurde Serien-Meister.

Dennoch war sein Abgang im Winter unschön. Denn: Nsame wollte eigentlich zurück zu Servette wechseln, YB stellte sich aber quer. Seinen Frust tat der Kameruner öffentlich kund. Er fühle sich von den Young Boys betrogen, meinte er damals.

Nun steht er Angreifer bei Como in Italien unter Vertrag. Dort sass er in der abgelaufenen Saison aber mehrheitlich auf der Bank – und spielt kaum eine Rolle.

Anhänger wünschen sich Rückkehr

Grund genug für die Fans von Servette, um erneut von einer Rückkehr Nsames zu träumen. Auf «X» kursiert ein Bild, auf welchem der Stürmer nach dem Cupfinal Servette-Trainer René Weiler umarmt.

Der User, der das Foto hochlud, schreibt hoffnungsvoll: «Deine Anwesenheit neben unserem neuen Sportdirektor ist nicht unbedeutend, oder? Es ist natürlich ein klares Zeichen, dass du uns nächste Saison wiedersehen wirst, oder?»

Hintergrund: Weiler gibt sein Traineramt bei Servette nach dem Cup-Triumph ab, bleibt dem Klub aber in einer anderen Rolle treu. Vieles deutet darauf hin, dass er den Posten des Sportchefs übernimmt.

Von einer Nsame-Rückkehr wären auch andere Anhänger der Genfer erfreut. «Ich persönlich würde auf eine Rückkehr wetten. Aber vielleicht ist es eine Prognose des Herzens», schreibt etwa ein User. Ein anderer meint: «Ja, wir hoffen!»

Der Vertrag von Jean-Pierre Nsame bei Como läuft noch bis 2026.


https://www.nau.ch/sport/fussball/serve ... r-66772656

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Dienstag 18. Juni 2024, 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27281
18.06.2024

Bild

Zitat:
Früherer YB-Stürmer vor Transfer

Nsame hat die Nase schon wieder voll

Kein halbes Jahr ist es her, da verabschiedete sich der Stürmer mit Schimpf und Schande von YB. In Como enttäuschte er, jetzt steht er vor einem Wechsel nach Polen. War es das wert?

Er wollte Teil des historischen Moments sein. Deswegen habe ihn das Projekt in Como sofort stimuliert. Daher sei er auch nicht enttäuscht über seine Situation. Das sagte Jean-Pierre Nsame Anfang Mai, als er mit Como vor dem Aufstieg in die Serie A stand. Bloss: Der Stürmer durfte nicht viel dazu beitragen, seine mickrige Bilanz nach dem Abgang von YB im Winter: 8 Einsätze, 180 Minuten, null Tore.

Nsame sagte auch: «Also jetzt steige ich zuerst mal in die Serie A auf. Dann kommt die neue Saison, für die ich die ganze Sommer-Vorbereitung mitmachen kann. Aber ich schliesse die Türe zur Schweiz nicht. Da sind alle Clubs interessant. Ausser…» Er meinte YB.

Man hätte sich ihn beispielsweise bei Servette oder Lugano vorstellen können, Anfang Juni besuchte er das Duell dieser Clubs im Cupfinal im Wankdorf. Doch es kommt anders. Zwar zieht Nsame trotz Aufstieg weiter, aber er wechselt nicht in die Super League, sondern nach Polen zu Legia Warschau. Am Dienstag absolviert er den Medizintest, der polnische Traditionsclub übernimmt den 31-Jährigen leihweise mit Kaufoption.

Zurück bleiben Fragen: Weshalb bemühten sich die Italiener um einen Stürmer, für den sie dann doch keine Verwendung hatten? Warum versuchte sich Nsame nicht durchzubeissen? Vor allem: Weshalb bloss hat er sich im vergangenen Halbjahr derart geschadet?

Kleiner Lohn für den ramponierten Ruf

Er hätte bei YB bleiben können, auch wenn man sich dann vielleicht nicht über eine Verlängerung seines diesen Sommer auslaufenden Vertrags einig geworden wäre. Er hätte mit YB noch einmal Meister werden können, zum insgesamt sechsten Mal. Gut möglich, hätte er sich auch zum vierten Mal zum besten Torschützen der Liga gekürt und so mit dem legendären FCZ-Stürmer Fritz Künzli gleichgezogen. Er kommt trotz seines Abgangs in der Winterpause nur auf fünf Treffer weniger als die Torschützenkönige Akolo, Carlos, Celar. Das alles hätte seinen Status in Bern nur noch vergrössert.

Nun ist sein Ruf bei den Young Boys nachhaltig beschädigt. Bei diesem Club, für den er so viel gab, der ihm gleichzeitig aber auch enorm viel zurückgab. Das ist so oder so schade, es wäre für Nsame aber verkraftbarer gewesen, hätte er woanders seine Erfolge fortgesetzt.

Stattdessen erlebt er einen Abstieg. Die polnische Liga ist schwächer zu bewerten als das Schweizer Pendant, Legia wird die Qualifikation zur Conference League bestreiten. Das ist weit weg von der grell ausgeleuchteten Welt der Champions League, von der er auch schon Teil war. Für Nsame muss ein bitterer Geschmack zurückbleiben.


https://www.bernerzeitung.ch/yb-ex-stue ... 1026346030

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Dienstag 18. Juni 2024, 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27281
18.06.2024

Bild

Zitat:
YB: Ex-Stürmer Jean-Pierre Nsame vor Wechsel nach Polen?

Wie sieht die Zukunft von Jean-Pierre Nsame aus? Nach seinem Wechsel von YB zu Como steht offenbar eine nächste Destination auf dem Programm.

Das Wichtigste in Kürze

- Jean-Pierre Nsame soll vor einem Wechsel zu Legia Warschau stehen.
- Zuletzt spielte der langjährige YB-Torjäger bei Como.

Der Abschied von YB verlief bei Jean-Pierre Nsame nicht ohne Nebengeräusche. Der Berner Meisterschütze verliess die Young Boys im Winter in Richtung Como.

Eigentlich wollte der 31-Jährige innerhalb der Schweiz zu Servette zurückkehren – YB stellte sich aber quer. In mehreren Interviews tat Nsame danach seinen Unmut kund.

Zwar feiert der kamerunische Nationalspieler mit Como den Aufstieg in die Serie A. Doch mit nur acht Teileinsätzen (ohne Tor) verlief auch dieser Abstecher unbefriedigend.

Beim Cupfinal-Triumph von Servette kehrte Nsame ins Wankdorf zurück. Er liess sich mit dem damaligen Grenat-Trainer (und jetzt Sportchef) René Weiler ablichten. Das liess die Genfer Fans von einer Rückkehr des 109-fachen Super-League-Torschützen träumen. Doch jetzt kommt es offenbar ganz anders.

Hat Jean-Pierre Nsame bei Legia Warschau den Medizincheck absolviert? Dieses Foto soll vom Club-Gelände stammen. - x.com/legioniscicom

Wie mehrere polnische Medien berichten, steht Jean-Pierre Nsame vor einem Wechsel zu Legia Warschau. Offenbar hat der 31-Jährige beim Drittplatzierten der polnischen Ekstraklasa den Medizincheck absolviert. Sollte es zu einem Transfer kommen, trifft er unter anderem auf Ex-FCZ-Stürmer Blaz Kramer.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ex ... n-66781450

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Dienstag 25. Juni 2024, 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 27281
19.06.2024

Bild

Zitat:
YB – Jetzt ist es fix: Jean-Pierre Nsame wechselt nach Polen

Die Zukunft von Jean-Pierre Nsame ist geklärt: Der frühere Meisterschütze von YB verlässt Como bereits wieder und wechselt nach Polen zu Legia Warschau.

Das Wichtigste in Kürze

- Jean-Pierre Nsame unterschreibt beim polnischen Club Legia Warschau.
- Zuletzt spielte der langjährige YB-Torjäger bei Como.

Der Abschied von YB verlief bei Jean-Pierre Nsame nicht ohne Nebengeräusche. Der Berner Meisterschütze verliess die Young Boys im Winter in Richtung Como.

Eigentlich wollte der 31-Jährige innerhalb der Schweiz zu Servette zurückkehren – YB stellte sich aber quer. In mehreren Interviews tat Nsame danach seinen Unmut kund.

Zwar feiert der kamerunische Nationalspieler mit Como den Aufstieg in die Serie A. Doch mit nur acht Teileinsätzen (ohne Tor) verlief auch dieser Abstecher unbefriedigend.

Beim Cupfinal-Triumph von Servette kehrte Nsame ins Wankdorf zurück. Er liess sich mit dem damaligen Grenat-Trainer (und jetzt Sportchef) René Weiler ablichten. Das liess die Genfer Fans von einer Rückkehr des 109-fachen Super-League-Torschützen träumen. Doch jetzt kommt es ganz anders.

Was mehrere polnische Medien bereits Anfang Woche vermuten, wird am Dienstag Tatsache. Jean-Pierre Nsame wechselt in die «Ekstraklasa» und unterschreibt bei Legia Warschau.

Mit dem Drittplatzierten der abgelaufenen Saison wird er die Quali zur Conference League bestreiten.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-je ... n-66781974

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 21, 22, 23, 24, 25

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de